ESAGRAMMA ESAGRAMMA ESAGRAMMA

 

Sinfoniekonzert

Orchestra Sinfonica Esagramma

Italien/Mailand

 

 

Edvard Grieg – Peer Gynt, Suite Nr. 1
Gustav Mahler – Sinfonie Nr. 4 in G-Dur/Gustav Mahler – Sinfonie Nr. 1 in D-Dur Titan
Antonin Dvoràk – Sinfonie Nr. 9 in e-Moll Aus der neuen Welt

 

Dirigentin Licia Sbattella

 

Das Orchestra Sinfonica Esagramma aus Mailand ist ein integratives, vierzigköpfiges Sinfonieorchester, das bereits in mehreren europäischen Städten mit seinen Konzerten große Erfolge gefeiert hat. Professionelle MusikerInnen und MusikerInnen mit unterschiedlicher Beeinträchtigung bilden dieses in Europa einzigartige, beispielgebende Orchester. Die bekannten Kompositionen werden in reizvollen Arrangements präsentiert und auf die speziellen Bedingungen des integrativen Orchesters abgestimmt. Unter der Leitung von Licia Sbatella imponiert das präzise und stimmige Spiel der MusikerInnen. Grundlage dafür ist die Orchester-Musiktherapie, die am Esagramma-Institut in Mailand entwickelt wurde.

Am Montag, 07. Mai findet für alle Interessierten ein Workshop unter der Leitung von Licia Sbatella statt (siehe Workshops).

www.esagramma.net

 

In diesem Orchester spielen 40 Menschen mit und ohne Beeinträchtigung. Sie spielen zusammen klassische Musik.



SA 05. Mai

19.30 Uhr

OÖ Kulturquartier Ursulinensaal

Dauer ca. 90 min

 

ZUSATZKONZERT

SO 06. Mai

17.00 Uhr

Ried/Innkreis Sparkassen-Stadtsaal

Dauer ca. 90 min

Freiwillige Spende

Mit Unterstützung von HYPO